Gerätepflege ist das A und O

Geraete Pflege Erziehung

Technische Geräte aller Art sind nicht gerade günstig in der Anschaffung. Daher solltet Ihr als verantwortungsvolle Eltern die Pflege der technischen Geräte von Eurem Kind in der Erziehung mit einfliessen lassen. Computer, Tablets und Smartphones können nur über einen längeren Zeitraum genutzt werden, wenn sie richtig gepflegt und gesäubert werden.

Staub und Krümel in Tastaturen

Legt gemeinsam mit der ganzen Familie die Richtlinien in der Erziehung fest. So tragt Ihr die Verantwortung als Eltern nicht alleine, sondern könnt Euch Unterstützung in der Familie holen. Stellt daher in der Familie die Regeln auf, an die sich jeder zu halten hat, nicht nur Euer Kind. So betrifft die Erziehung alle gemeinsam. Technische Geräte, die von der ganzen Familie genutzt werden, wie z. B. ein Computer, sollten daher nicht nur von allen Familienmitgliedern pfleglich behandelt werden, sondern auch von allen gemeinsam gesäubert und gepflegt werden. Wer sein Brötchen oder Chips über der Tastatur isst, muss diese auch wieder heraussaugen. Es kann nicht sein, dass es sich ein Mitglied aus der Familie am Computer bequem macht und im Internet surft, und die anderen später das Nachsehen haben.

Ebenso sollte es sich mit der Reinigung des Computers verhalten. Durch stetige Benutzung sammelt sich schnell eine Menge Staub im Computergehäuse an. Daher muss ein Computer regelmässig aufgeschraubt werden und der Staub muss mit einem Staubsauger entfernt werden. Sonst könnten die kleinen Ventilatoren im Inneren des Computergehäuses schwergängig werden und der Computer überhitzen. Da Euer Kind derartige Reinigungs- und Pflegearbeiten am Computer nicht alleine durchführen kann, müsst Ihr als Eltern mit gutem Beispiel vorangehen.

Zeigt Eurem Kind, was Ihr für Reinigungs- und Pflegearbeiten am Computer durchführt und erklärt, warum diese so wichtig sind. Nur so hat die Erziehung einen Sinn. Euer Kind muss verstehen, warum manche Säuberungs- und Pflegearbeiten durchgeführt werden müssen. Es muss die Notwendigkeit verstehen und erkennen, dass die auferlegten Arbeiten nicht willkürlich von den Eltern bestimmt werden.

Warum Gerätepflege noch wichtig sein kann

Erklärt Eurem Kind, dass Gerätepflege nicht nur wichtig ist, damit die technischen Funktionen alle perfekt nutzbar sind und die Lebensdauer der Geräte steigt, sondern auch, weil man beim Verkauf eines Computers, Tablets oder Smartphone mehr Geld erhält, wenn der Gerätezustand gepflegt ist. Sicherlich kommt Euer Kind immer wieder mit neuen Wünschen zu Euch, die Ihr einfach nicht alle erfüllen könnt oder erfüllen wollt. Macht Eurem Kind daher klar, dass es sich einige dieser Wünsche selber erfüllen könnte, wenn es seine gut gepflegten Altgeräte über das Internet verkauft und noch eine gewisse Summe selber drauflegt. So animiert Ihr Euer Kind nicht nur zum Sparen, sondern auch zur freiwilligen Gerätepflege.

Schon nach dem Kauf neuer Geräte, wenn Ihr gemeinsam mit der Familie die Einführung durchführt, solltet Ihr beim Lesen der Bedienungsanleitung auf die notwendige Gerätepflege eingehen. Es ist immer besser, wenn die Reinigungsregeln von Anfang an definitiv feststehen, somit kann sich niemand aus der Familie rausreden und die Verantwortung anderen überlassen. Sollte es nicht anders gehen, verfasst Ihr alle gemeinsam einen Reinigungsplan, der dann an die jeweiligen Geräte gehängt wird. So wissen immer alle Familienmitglieder, wer gerade mit der Reinigung und Pflege der Geräte an der Reihe ist.

Bildquelle: FirmBee / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FAMILIEDIGITAL.CH
Elektronik- und Medienkompetenz

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden