Eigenverantwortung frühzeitig fördern

Medien Kompetenz lernen

Sobald Euer Kind von der Familie oder Euch Eltern Digital-Technik geschenkt bekommen hat, müsst Ihr ihm die Verantwortung im Umgang mit den Geräten beibringen. Würdet nur Ihr als Eltern und Familie die Verantwortung übernehmen, könnte sich die notwendige Reife und Eigenverantwortung bei Eurem Kind nie entwickeln. Überfürsorglichkeit von Eltern kann die gesunde Entwicklung und das Verantwortungsbewusstsein von Kindern hemmen.

Digital-Technik richtig nutzen

Technische Geräte müssen nicht nur richtig bedient und gepflegt werden, sie müssen auch verantwortungsvoll behandelt werden. Gerade bei tragbaren Geräten, wie Handys, Smartphones, Tablets, Netbooks und Laptops, ist die Verantwortung für die Geräte grösser, als bei fest installierten Geräten. Kinder müssen immer wissen, wo sie die tragbaren Geräte hingelegt haben. Der Aufbewahrungs- und Nutzungsort muss sturzsicher und fernab von Getränken und Feuchtigkeit sein.

Erklärt Eurem Kind, wie schnell ein Getränkeglas umfallen und das Smartphone, Tablet oder andere technische Geräte unbrauchbar machen kann. Ihr, als viel beschäftigte Eltern könnt nicht immer hinter Eurem Kind herlaufen und schauen, wo es die lieb gewonnenen technischen Geräte gerade abgelegt hat. Macht von Anfang an klar, dass verlorene oder kaputte technische Geräte nicht einfach von Euch Eltern oder anderen Mitgliedern der Familie ersetzt werden können, wenn diese durch unsachgemässe Verwendung oder Aufbewahrung Schaden nehmen.

Die Konsequenzen müssen bekannt sein

Kinder übernehmen nur dann freiwillig die Verantwortung für ihre Digital-Geräte, wenn sie die Konsequenzen kennen, die sie bei unsachgemässer Verwendung oder Lagerung erwarten. Wie schnell kann es passieren, dass Digital-Geräte, die im Garten benutzt werden, einfach bei einem Witterungsumschwung auf dem Gartentisch vergessen werden, und durch einsetzenden Regen Schaden nehmen. Da Ihr als Eltern nicht immer genau wissen könnt, wo sich welche Geräte gerade befinden, kann Euch der Schaden nicht angelastet werden. Ihr habt in einer derartigen Situation sicherlich genug Arbeit mit den anfallenden Aufräumarbeiten, die hektisch durchgeführt werden müssen.

Würdet Ihr als Eltern die gesamte Verantwortung für alle Digital-Geräte im Haushalt übernehmen müssen, hättet Ihr bedeutend mehr Arbeit, wie vorher. Es gibt also nur eine Lösung, Ihr müsst Euer Kind schon frühzeitig zur Eigenverantwortung erziehen. Das geht aber nur, wenn Ihr innerhalb der Familie eine Meinung vertreten könnt. Es bringt nichts, wenn die Oma oder eine Tante sich während einer Diskussion zu Wort meldet und kundtut, dass Ihr als Eltern ruhig einen Teil der Verantwortung übernehmen könntet.

Es ist daher wichtig, dass erst einmal innerhalb der Familie eine einvernehmliche Lösung findet, bevor Ihr Eure Erziehungsmassnahmen mit Eurem Kind besprecht. Nur, wenn die restliche Familie mit Euch als Eltern eine Einheit bildet, könnt Ihr Euer Kind effizient zur Eigenverantwortung erziehen.

Von konsequenter Erziehung profitiert die ganze Familie

Konsequente Erziehung bedeutet aber nicht, dass Ihr Euer Kind alleine lasst, wenn es mit seiner Verantwortung für die eigene Digital-Technik sichtlich überfordert ist. Von konsequenter Erziehung profitiert zwar die gesamte Familie, trotzdem dürft Ihr nie vergessen, wie jung Euer Kind noch ist. Selbst Ihr als verantwortungsvolle Eltern seit nicht unfehlbar, Ihr könnt auch einmal etwas vergessen, was in Euren Verantwortungsbereich fällt. Seid daher nicht nur konsequent, sondern denkt auch mit. Leistet Eurem Kind die notwendigen Hilfestellungen, wenn diese erforderlich sind.

Bildquelle: Rainer_Maiores / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FAMILIEDIGITAL.CH
Elektronik- und Medienkompetenz

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden