Achtung, illegale Downloads

Illegal Download

Die Verlockung, dass Dein Kind sich im Internet Musik oder Videos herunterlädt, ist gross. Leider ist das Risiko für Eltern oft nicht überschaubar. Zumeist ist es so, dass Dein Kind entweder illegal einen Download abspeichert, oder gleich in eine Kostenfalle tappt. Häufig wird ein Abo mit einem Tastenklick abgeschlossen und Du erfährst erst von der Misere, wenn es zu spät ist.

Aufklärung kann helfen

Es ist daher von entscheidender Wichtigkeit, dass Du mit Deinem Kind über diese Problematik sprichst. Erkläre ihm, dass auch im Internet niemand etwas zu verschenken hat. Vor allem aktuelle Musik, Videos, Hörspiele und andere Arten von Filmen sind in der Produktion aufwendig und teuer. Es besteht daher kein Grund, warum diese über das Internet für User kostenlos zur Verfügung gestellt werden sollten. Dass es teilweise kostenlose Angebote gibt, steht ausser Frage, das liegt aber dann daran, dass die dazugehörigen Lizenzen schon lange ausgelaufen sind und die "Klassiker" dann aus werbetechnischen Gründen kostenlos erhältlich sind.

Download ja, aber nur unter Aufsicht

Einige Dich mit Deinem Kind. Es darf einen Download durchführen, aber nur, wenn Du oder andere fachkundige Personen aus der Familie anwesend sind, und dem Download zustimmen. Kinder sind einfach damit überfordert, feststellen zu können, ob ein Download nun wirklich legal oder kostenfrei ist. Einen Download prinzipiell zu verbieten, dürfte der absolut falsche Weg sein. Verbote sind dazu da, dass sie übertreten werden. Der Reiz des Verbotenen überwiegt meisten die Angst vor einer angedrohten Strafe. Dein Kind muss verstehen lernen, was an einem Download so gefährlich sein kann, nur dann hält es sich an Deine Anweisungen.

Ein unüberlegt ausgeführter Download kann nicht nur illegal oder letztendlich kostenpflichtig sein, er kann auf Viren oder Trojaner auf das internetfähige Gerät übertragen. Du solltest Deinem Kind keine übertriebene Angst vor einem Download einflössen, Du musst nur erreichen, dass es Downloadmöglichkeiten kritisch betrachtet und sich Hilfe suchend an Dich oder die Familie wendet. Die Entscheidung, die dann für Dich zu treffen ist, wird Dir nicht immer leicht fallen. Für Dich ist es auch nicht immer einfach, wirklich erkennen zu können, ob ein Download legal, oder letztendlich mit Kosten verbunden ist. Nur, wenn MP3´s, Videos, Hörspiele und andere Arten von Downloads kostenpflichtig auf einschlägigen Portalen verkauft werden, kannst Du Dir wirklich sicher sein, dass der Download legal ist.

Studiert gemeinsam die AGB´s

Damit Du nicht immer die Entscheidungen allein tragen musst, sollte Dein Kind immer anwesend sein, wenn Du die AGB´s bei einem Download durchliest und überprüfst. Wie sollte es sonst lernen, auf was es ankommt und worauf alles geachtet werden muss. Setzt Dich daher mit Deinem Kind zusammen vor den Computer und erkläre genau, was für Schritte Du unternimmst, um die Legalität eines Downloads zu überprüfen. Solltest Du Dir selber nicht weiterhelfen können, gebe einfach den Anbieter in eine Suchmaschine ein und schau Dir an, was andere User für Erfahrungen gemacht haben. Sobald ein Download illegal oder mit versteckten Kosten verbunden ist, machen andere Nutzer schnell darauf aufmerksam. Es ist immer wieder ratsam, wenn sich bei Dir offene Fragen bei der Nutzung von Programmen bieten, diese einfach über eine Suchmaschine zu recherchieren.

Bildquelle: geralt / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FAMILIEDIGITAL.CH
Elektronik- und Medienkompetenz