5 Tipps für die ideale Geburtskarte

geburtskarte online

Möchtest Du immer wieder selber kreativ werden und keine Geburtskarten versenden, die alltäglich und allseits bekannt sind? Dann folge Deiner eigenen Intuition.

Mit dem eigenen Computer kreativ tätig sein

Du kannst an Deinem eigenen Computer Geburtskarten entwerfen, die einzigartig sind, passende Vorlagen sind schnell gefunden, siehe Geburtskarten24. Personalisierte Geburtskarten, die Du nach der Geburt von Deinem Baby an Freunde, Verwandte und Bekannte schicken kannst, sind besonders ansprechend, wenn Du sie selber mit einem Foto und persönlichen Angaben, versehen kannst. Besonders viel Freude macht die persönliche Gestaltung, wenn Du schon ein Kind hast und grössere Geschwister sich an der Unternehmung beteiligen können. Die ganze Familie kann am Computer aktiv werden und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Ein Entwurf, ganz nach Deinen Vorstellungen

Der Entwurf der Geburtskarten wird dann ganz nach Deinen eigenen Vorstellungen sein und alle haben mitgeholfen. Damit die selber entworfenen Geburtskarten auch wirklich professionell erscheinen, solltest Du sie nicht mit Deinem eigenen Drucker ausdrucken, sondern vom Fachmann ausdrucken lassen. Sie überzeugen dann nicht nur von der Optik, sondern auch von der Qualität. Hinzu kommt, dass der Druckkarton und die Farben, die Du für den eigenen Druck benötigen würdest, nicht ganz billig sind. Es entstehen Dir daher kaum Mehrkosten, wenn Du den professionellen Weg wählst, bei dem einzigartige Geburtskarten entstehen, die Du nirgendwo anders kaufen könntest. Einen Überblick, wie die Karten nach eigenen Entwürfen aussehen würden, kannst Du Dir gleich online verschaffen. 

5 Tipps für eine ideale Geburtskarte

1. Wähle ein qualitativ hochwertiges und gestochen scharfes Bild von Deinem Baby aus, damit die fertige Geburtskarte ebenfalls hochwertig und professionell wirkt.

2. Schreibe Dir alle wichtigen Daten und Fakten (Name, Adresse, Geschlecht, Geburtsgewicht, exakte Zeit der Geburt) auf, damit der Inhalt der Geburtskarte möglichst detailreich und interessant ist. Denke daran, dass die meisten Empfänger einer Geburtskarte diese aufheben und als Erinnerung in Ehren halten.

3. Die Farbauswahl der Karte und die farbliche Gestaltung ist entscheidend, für den Gesamteindruck. Schaue Dir unterschiedliche Kombinationen an, bevor Du Deine endgültige Wahl triffst.

4. Entsprechend dem Geschlecht Deines Babys sollte nicht nur die Grundfarbe der Karte ausgewählt werden, sondern auch die Schrift. Mit ein wenig Feingefühl wirst Du erkennen, dass es Schrifttypen gibt, die auf den ersten Blick weiblicher oder männlicher erscheinen. Das Gesamtbild sollte passen, daher unternehme auch hier mehrere Versuche, bis Du das perfekte Design gefunden hast.

5. Mit einer Geburtskarte alleine ist es noch nicht geschehen, Du benötigst auch einen farblich abgestimmten Briefumschlag, damit Du die Karten versenden kannst. Der Briefumschlag muss nicht zwangsweise den gleichen Farbton haben wie die Karte, er kann auch ein wenig heller oder dunkler sein.

Bildquelle: Kaz / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FAMILIEDIGITAL.CH
Elektronik- und Medienkompetenz

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden